Lohnen Differenzkontrakte


Ich finde es wichtig, zu wissen, was es in der Finanzwelt für Möglichkeiten gibt, darum schaue ich auch immer mal wieder gerne, was es links oder rechts neben meiner Methode für Möglichkeiten zu investieren gibt, Beispielsweise findest du hier einen Beitrag über Gold und Silber und hier einen Beitrag über private Kreditvermittlung.

Heute soll es um hoch spekulative Differenzkontrakte (CFD´s) gehen. rohstoffe-handel

 

Was sind Differenzkontrakte?

Differenzkontrakte sind keine Geldanlage in der eigentlichen Form bei der man in Werte investiert, sondern es sind Wetten auf etwas.

 

 

 

 

 

 

 

Zum Beispiel können auf Währungspaare, Aktien- oder Rohstoffpreise gewettet werden. Differenzkontrakte werden außerbörslich gehandelt, von daher ist auch die gesetzliche Kontrolle nicht gegeben.

Differenzkontrakte sind hoch spekulativ und sollten nicht mit der Anlage von Geld verwechselt werden. Die Gewinnmöglichkeiten sind jedoch exorbitant hoch.

 

Woher kommen Differenzkontrakte?

Differenzkontrakte wurden ursprünglich 1980 im Investmentbanking geschaffen, um die Englische Stempelsteuer zu umgehen. Von der Funktion können sie ähnlich wie Futures und Hebelprodukte gesehen werden. Beispielsweise geht es bei Futures darum, dass eine Firma wie Coca-Cola für Zucker ein Future abschließt, um den Wert von Zucker abzusichern. Sind die Ernteergebnisse beispielsweise schlecht, kann Coca-Cola vorher Futures abschließen und somit den Zucker den sie später brauchen schon früher kaufen.

Differenzkontrakte haben die Eigenart, dass die effektive Lieferung beispielsweise von Zucker ausgeschlossen ist. Es geht hierbei wirklich nur um die Spekulation.

 

Hebelwirkung

Die Besonderheit von Differenzkontrakten gegenüber Aktien liegt darin, dass man einen Hebel ansetzen kann. Beispielsweise kann man mit 1.000 EUR Einsatz so wetten, als hätte man 100.000 EUR eingesetzt. Der Gewinn kann dadurch viel größer sein, aber auch der Verlust kann gigantisch werden und wenn man nicht aufpasst, auch größer sein, als der eigentliche Einsatz. Hier sollte man bei dem jeweiligen Anbieter aufpassen, dass keine so genannte „Nachschusspflicht“ besteht, denn sonst muss man bei einem Verlust, der größer als der Einsatz ist teilweise erhebliche Summen nachschießen.

 

Laufzeit

Die Laufzeit kann ganz unterschiedlich sein. Man kann eine Wette auf eine Minute oder auch auf eine Woche datieren. Will man Differenzkontrakte als Spekulant nutzen, sollte man sich fragen, ob man die Marktbewegung der nächsten Minute vorraussehen kann, oder ob man vielleicht eher längerfristigen Trends folgen will. Dann sind Differenzkontrakte jedoch das falsche Produkt.

 

Vorteile

  • Es gibt einen großen Vorteil nämlich, dass man in sehr kurzer Zeit extreme Gewinne generieren kann.
  • Der zweite Vorteil ist der, dass man mit Differenzkontrakten auch im Rohstoffsektor investieren kann, zu dem man als Privatanleger sonst schlecht Zugang hat.

 

Nachteile/ Gefahren

  • Da der Kurs kurzfristig gesehen mal nach oben und mal nach unten schwankt, ist die natürliche Mitte Null. Das bedeutet, dass die Wahrscheinlichkeit zu gewinnen bei genau 50% liegt. Da die Bank bzw. der Broker jedoch Gebühren für jeden Handel verlangen, verschlechtert sich die Wahrscheinlichkeit, so dass man ähnlich wie im Casino langfristig einfach wegen der negativen Wahrscheinlichkeit verliert.
  • Durch den teils gewaltigen Hebel, besteht (wenn eine Nachschusspflicht besteht) die Gefahr, dass man sich mit nur einer einzigen Wette in die Privatinsolvenz katapultiert.
  • Anders als bei Aktien, die man zur langfristigen Anlage hält, muss man hier aktiv sein was natürlich Zeitaufwändig ist.
  • Aufgrund des hohen Risikos und der negativen Wahrscheinlichkeit prüft die Bafin aktuell, ob sie Differenzkontrakte verbieten kann. Quelle

 

Anbieter

Wenn Du Differenzkontrakte handeln möchte, solltest Du auf jeden Fall die Anbieter vergleichen. Einen guten Vergleich bietet Netzsieger.

 

Fazit

Die Spekulation von Differenzkontrakten bietet extreme und schnelle Gewinnmöglichkeiten. Aufgrund des hohen Risikos ist dabei auf jeden Fall große Vorsicht geboten.

Anfängern und Langfristanlegern rate ich von Differenzkontrakten ausdrücklich ab! Ich selbst habe nie mit Differenzkontrakten gehandelt und habe es auch nicht vor zu tun! Ich finde es wichtig zu wissen, welche Möglichkeiten es am Markt gibt und denke, dass man auch über solche spekulativen Produkte informiert sein sollte,

 

Was denkst Du über Differenzkontrakte? Hast Du schon einmal damit gehandelt? Wie sind Deine Erfahrungen?

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>